MEHRTAGESreisen

Genua Barcelona Provence Cote dAzur und mehr

  • Genua Barcelona Provence Cote dAzur und mehr

Genua, Barcelona, Provence, Côte d‘Azur…
Mit Bus und Schiff – 3 Länder, viele Regionen, noch mehr Städte!

Faszinierend und vielfältig ist dieses Programm:
Von Genua, der Hauptstadt der italienischen Region Ligurien, übers Meer zur katalanischen Hauptstadt Barcelona, zum heiligen Berg Montserrat, über die Costa Brava, eine der schönsten
Mittelmeerküsten, führt unsere Reise zu den provencalischen Städten Avignon, Arles und Marseille. Auch Nizza und Monaco, zwei „Hotspots“ an der Côte d’Azur, sowie das Parfumstädtchen Grasse wollen wir besuchen, bevor wir wieder über die italienische Riviera und die Regionen Piemont, Lombardei, Venetien und Friaul nach Hause zurückkehren.

1. Tag: Anreise Graz – Ligurien (Genua)
Abfahrt um 7.00 Uhr von Graz Hbf und Anreise durch die Regionen Friaul Julisch-Venezien, Veneto, Lombardei und Piemont in den Raum Genua. Am späteren Nachmittag erreichen wir unser Hotel im Raum Genua am Ligurischen Meer.

2. Tag: Genua und Überfahrt nach Barcelona
Am Vormittag geht es nach Genua, in die Geburtsstadt von Christoph Columbus. „La Superba“ (die Stolze) nennen die Genuesen ihre Heimatstadt, was uns bei einer kundigen Stadtführung veranschaulicht wird. Danach bleibt noch ein wenig Zeit zum Flanieren, bevor es gegen Abend zur Einschiffung und Übernachtung an Bord einer Fähre der Grandi Navi Veloci geht.

3. Tag: Auf See und Ankunft in Barcelona
Wir genießen den Vormittag an Bord, lassen uns die Meeresluft um die Nase wehen und kommen
am Nachmittag im Hafen von Barcelona an. Von hier startete im Jahr 1492 Christoph Columbus
seine Entdeckungsfahrt nach Amerika. Erstes Kennenlernen der katalanischen Hauptstadt und Transfer zum Hotel. Seit über 100 Jahren folgt diese „Metropole der Gegensätze“ dem Rhythmus internationaler Veranstaltungen (Weltausstellung 1888 und 1929, Olympische Spiele 1992, Weltforum der Kulturen 2004…).

4. Tag: Von Barcelona zum heiligen Berg Montserrat (Fakultativausflug)
Schon die Fahrt auf den heiligen Berg Montserrat („der zersägte Berg“) mit seinen steilen Granitwänden ist faszinierend! Im auf über 700 m Höhe gelegenen Benediktinerkloster wird die Schutzheilige Kataloniens „La Moreneta“, eine wundertätige schwarze Madonna, aufbewahrt. Nach dieser Pilgerfahrt geht es zurück in die Hauptstadt, wo es neben architektonischen Meisterwerken Antoni Gaudis (fakultativ: Besuch der Basilika „La Sagrada Familia“) aus der Zeit des katalanischen Jugendstils unzählige Sehenswürdigkeiten zu bewundern gilt.

5. Tag: Costa Brava –Avignon – Marseille
Über die Costa Brava, die 214 km lange Küste, die sich bis Port Bou an der französischen Grenze im Norden erstreckt, von der Küste El Maresme und dem Gebirge El Montseny umrahmt, reisen wir weiter Richtung Frankreich. Als erstes Ziel besuchen wir Avignon, die „Stadt der Päpste“ im Herzen der Provence. Die Altstadt mit ihren prächtigen, mittelalterlichen Häusern und von einer intakten und imposanten Befestigungsmauer umgeben, mit dem gotischen Papstpalast aus dem 14. Jahrhundert, der Bischofsanlage und der berühmten Brücke zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Am Abend Ankunft in unserem Hotel in Marseille.

6. Tag: Marseille – Arles
Stadtführung mit „Bouillabaisse“- Essen in Marseille. – Die Hafenstadt bietet ein doppelseitiges
Bild: Boulevards, die in der Architektur eher an Paris erinnern, aber auch typisch provençalische
Gassen. Besondere Anziehungspunkte sind der „alte Hafen“ – heute Yachthafen – und die Prachtstraße „La Canebière“. Arles, die einstige Römer-Metropole, ist unser nächstes Ziel in der Provence. In der heute wohl schönsten Stadt des Rhônedeltas entstanden zwischen 1888 und 1890 an die 200 Gemälde von Vincent van Gogh! Rückfahrt nach Marseille.

7. Tag: Grasse – Nizza – Monaco – Ligurien
In Grasse, der „Welthauptstadt des Parfums“, legen wir einen Zwischenstopp ein und kommen
um die Mittagszeit in die malerische Hauptstadt der Côte d’ Azur: Nizza, eine wahrlich vielschichtige und spannende Stadt mit verwinkelten Gassen in der Altstadt und der berühmten palmenumsäumten „Proménade des Anglais“, die sich entlang der gesamten „Baie d’ Anges“ (Engelsbucht) zieht. Auf der Küstenstraße („Corniche“) geht es weiter nach Monaco, dem nach dem Vatikan zweitkleinsten unabhängigen Staat Europas. Vom monegassischen „Jardin Exotique“, dem botanischen Garten mit unterirdischer Heizungsanlage (!), genießt man einen grandiosen Blick auf das gesamte Fürstentum. Weiterfahrt über die Italienische Riviera und Nächtigung in der Nähe von Genua.

8. Tag: Heimfahrt von der italienischen Riviera in die Steiermark
Heute geht es wieder heimwärts. Auf unserer Fahrt quer durch Oberitalien lassen wir die unzähligen Eindrücke der vergangenen Tage Revue passieren und erreichen am Abend (ca. 19 Uhr) unseren Ausgangsort.

Foto: © sergiyzinko / Fotolia.com

Schnellwauswahl:

Reiseinformationen

6. – 13. April 2018
Busfahrt
Fährüberfahrt mit Grandi
Navi Veloci von Genua
nach Barcelona
7 x HP auf DZ (Hotels
bzw. an Bord)
Stadtführungen in Genua,
Barcelona, Arles,
Marseille, Avignon, Nizza,
Monaco
Besuch Parfummuseum
in Grasse
1x Tapas-Abendessen im
Rahmen der HP in
Barcelona
1x Bouillabaisse
(provençalische Fischsuppe)
in Marseille
Reiseleitung:
Eva Lamprecht
€ 1.150.– EZZ: € 275.–
Aufzahlung Aussenkabine
DZ pro Person € 30.–
Aufzahlung Aussenkabine
EZ pro Person € 45.–
Fakultativ: Ausflug zum
heiligen Berg Montserrat € 30.–
Besichtigung der Basilika
„La Sagrada Familia“ € 20.–

Reiseanfrage

Verifzierungscode